Translate

Freitag, 18. April 2014

Gründonnerstag



Hallo meine Lieben, gestern war Gründonnerstag und der Osterhase hat schon sehr viel zu tun. Meine beiden Söhne und ich sind ihm etwas zur Hand gegangen und haben Ostereier gefärbt. Ganz ohne künstliche Eierfarbe, nur mit Zwiebelschalen wie früher einmal.

 Jeweils Blüten, Blätter oder Gräser auf ein Ei legen, ein Stück Strumpf darüber ziehen, auf der hinteren Seite zusammendrehen und festbinden.

Wasser mit den Zwiebelschalen (am Besten rote Zwiebeln) aufkochen und die Eier darin 10-12 Minuten hart kochen. Sie sollten auf den Zwiebelschalen liegen und ganz mit Wasser bedeckt sein.

Die Eier herausnehmen, abschrecken und Strumpf und Blätter entfernen.
Nun noch die Ostereier mit einer Speckschwarte abreiben, damit sie einen schönen Glanz bekommen.

Fleißige Leute haben auch mal Hunger, deshalb sind wir schnell zum Kräuter sammeln in den Wald und auf die Wiese.
Aus den gesammelten Kräutern haben wir gemeinsam eine Gründonnerstags Kräutersuppe gekocht. Seht selbst:


 2 Frühlingszwiebeln fein schneiden und leicht anrösten. Kartoffeln schälen und würfelig schneiden. Zu den Zwiebeln geben und kurz mitbraten. Mit Wasser aufgießen, salzen und weichkochen.


 Ca. 1 Handvoll von jedem der Kräuter, frisch gepflückt, gut gewaschen, trockengetupft dazugeben. Nochmal aufwallen lassen und sofort von Herd nehmen. Im Blender oder mit dem Pürier Stab vollständig pürieren oder nur an pürieren.
Fertig!

 Herzliche Grüße und ein wunderschönes Osterfest
Conny